Der Weg zur sicheren Maschine

Mit PLATO e1ns in einem Datenbankkonzept umgesetzt und in den Entwicklungsprozess integriert.

Was ist Machinery Directive 2006/42/EC?

PLATO e1ns ist das PLM-System zur optimalen Gestaltung des Produktentstehungsprozesses und bietet eine Plattform, um Methoden und Prozesse optimal miteinander zu verknüpfen.

Mit dem Lösungspaket zur Machinery Directive 2006/42/EC liefert PLATO eine integrierte Lösung, die zum einen die Strategie der Risikobeurteilung und –minderung abbildet und zum anderen die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen, Risiken und Schutzmaßnahmen ermöglicht.

Warum PLATO e1ns? Ihre Vorteile.

Normenkonformität. Rechtssicherheit bzgl. der MRL 2006/42/EG.

Normenkonformität. Rechtssicherheit bzgl. der MRL 2006/42/EG.

Anhand der Erfüllung harmonisierter Normen stellen Sie sicher, allen Anforderungen der Maschinenrichtlinie von Anfang an zu entsprechen. Schon im Entwicklungsprozess wissen Sie, dass Sie die gesetzlichen Normen erfüllen, wie z.B. EN ISO 12100 und EN ISO 13849-1.

Mehr erfahren
Sichere Maschinen. Worst-Case Szenario vermeiden.

Sichere Maschinen. Worst-Case Szenario vermeiden.

Unfallvermeidung im Umgang mit sachgerecht entwickelten, installierten und gewarteten Maschinen - PLATO unterstützt Sie hierbei. Mit PLATO e1ns bilden Sie die Strategie der frühzeitigen Risikobeurteilung und –minderung ab und ermöglichen die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen, Risiken und Schutzmaßnahmen.

Mehr erfahren
Kostenersparnis. Risiken frühzeitig erkennen.

Kostenersparnis. Risiken frühzeitig erkennen.

Ziel ist, Fehler am Produkt oder im Herstellprozess in der frühen Entwicklungsphase zu erkennen, um hohe Kosten zu vermeiden. Dies gelingt PLATO durch die Vernetzung zwischen den Methoden, durch die Kommunikation zwischen den Abteilungen und durch ein durchgängiges Datenmanagement.

Mehr erfahren
Methodenintegration. Datenbank nutzen.

Methodenintegration. Datenbank nutzen.

Ein durchgängiges Methoden- und Datenkonzept von der Anforderungsanalyse bis zur Produktion? Mit PLATO e1ns Machinery Directive 2006/42/EC können Daten in weitere Methoden wie z.B. FMEA integriert werden. Ihr Vorteil: Unternehmenswissen wird zentral aufgebaut und wiederverwertet.

Mehr erfahren
Arbeiten im Browser für einfachen Software-Zugang.

Arbeiten im Browser für einfachen Software-Zugang.

Kommunikation ist ein wesentlicher Aspekt des webbasierten Arbeitens. Teilen Sie Ihr Wissen mit anderen und nutzen Sie Rückmeldungen zur Ergänzung des integrierten Wissensmanagements. Mit PLATO e1ns als Web-Anwendung kein Problem!

Mehr erfahren

Methodenformblätter innerhalb von PLATO e1ns - Machinery Directive 2006/42/EC.

Anforderungsanalyse

Spalten zur Eingabe der Anforderungen, der Klassifizierung und der detaillierten Beschreibung; Einbindung von Texten, Grafiken und Hyperlinks

Betrachtungsgrenze

Beschreibung der Verantwortung und Grenzen für das Sicherheitsprojekt; Aus der Norm übernommenes Inhaltsverzeichnis; Einbindung von Texten, Grafiken und Hyperlinks

EN ISO 13849-1

Betrachtung der gesamten Sicherheitsfunktion; Einstufung über Performance-Level

Sicherheitsfunktion

Aufstellung eines funktionalen Sicherheitskonzeptes; Definition von Anforderungen für Komponente und Funktionen

Kategorie

Definition der Vorgaben an das Sicherheitskonzept; Anforderungen an die Umsetzung: MTTF, DC

Ergänzende Methoden & Module

weitere Risikobeurteilungen, wie die EN 62061 - Sektornorm für den Bereich „Funktionale Sicherheit"; Spezifikation und Tests

Risikobeurteilung nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG mit PLATO e1ns

Gewinnen Sie einen Einblick in die Software und stellen Sie Fragen an unsere Experten.

Aktuelle Webinar-Termine

Mit PLATO e1ns in einem Datenbankkonzept umgesetzt.

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Sie erreichen unsere freundlichen Kundenberater unter:

0451 - 930 986 0

Oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Zum Datenschutz

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden diese schnellstmöglich bearbeiten.
Ihr PLATO-Team





Die PLATO AG finden Sie übrigens auch hier: